Startseite | Impressum | Kontakt

Rollladen- und Sonnenschutztag am 20. April 2013: das Qualitätshandwerk lädt wieder ein

Im Winter schon an die kommende Sonnenschutzsaison denken: Bauherren, Modernisierer und Architekten können sich am Samstag, 20. April, und vielerorts auch zusätzlich am 21. April 2013 über die aktuellen Trends des Rollladen- und Sonnenschutztechniker-Handwerks informieren. Bereits zum achten Mal öffnen bundesweit zahlreiche Fachbetriebe ihre Verkaufs- und Ausstellungsräume für den beliebten Aktionstag. Sie beraten vor Ort und erläutern die zahlreichen Einsatzgebiete und Vorteile der Produkte. Viele Betriebe starten bereits ab dem 20. März mit Frühlingsaktionswochen.  

Rollläden, Jalousien und Markisen sorgen ganzjährig für ein angeneh­mes Wohnklima. Dank ihrer dämmenden Eigenschaften halten geschlossene Rollläden im Winter die Heizwärme in den Räumen. Im Sommer schirmen sie übermäßige Hitze und unangenehmes Blendlicht ab. Innen liegende Produkte wie Plissees unterstreichen in vielfältigen Designs den Einrichtungsstil. Darüber hinaus schützen die Produkte die Privatsphäre vor unerwünschten Blicken. Einbruchhemmende Rollläden setzen Langfingern mit besonders stabilem Rollladenpanzer und Hochschiebesicherung einen wirksamen Widerstand entgegen.

 

Noch mehr Komfort und optimale Wirkungsgrade bieten Rollläden und Sonnenschutzprodukte, wenn sie mit Motor und modernen Bedienele­menten versehen stets rechtzeitig öffnen und schließen. Bei bestehen­den Anlagen rüstet der Fachbetrieb die Ausstattung nach. Per Zeitschaltuhr, Sensortechnik oder Fernbedienung bewegen sich die Produkte dann einfach und bequem selbsttätig. Der Fachmann berät gern und findet garantiert die passende Lösung für jede Einbau- und Bedarfssituation.

 

Im Fokus stehen am Aktionswochenende 2013 auch die Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten der Branche. Als angehende Rollladen- und Sonnenschutzmechatroniker haben Schulabsolventen gute Zu­kunftsaussichten. Sowohl Abiturienten als auch Real- und Hauptschüler haben die Chance auf eine abwechslungsreiche Tätigkeit mit breitem Spektrum: von der Werkstattarbeit über die Kundenbetreuung bis hin zu Wartung, Montage und der Programmierung moderner Steuerungs­elemente. Nach dreijähriger Ausbildung sind die Rollladen- und Sonnenschutzmechatroniker fit in ihrem Metier und können für ihre weiter Karriere zwischen Weiterbildungen, Studium und Selbstständigkeit wählen.

 

Alle Informationen zum Aktionstag und die teilnehmenden Betriebe gibt es online auf www.rollladen-sonnenschutz.de und telefonisch beim Informationsbüro Rollladen + Sonnenschutz unter 0208 4696-260.

 

Quelle: Bundesverband Rollladen + Sonnenschutz e. V. | 53177 Bonn | www.rs-fachverband.de

 

Weitere nützliche Informationen zu Rolladen und Jalousien in unserem Fachbereich Rolladen-Rolläden-Rollo.